ACHTUNG! Nicht bezahlen und nicht reagieren. Niemand hat ihren PC, oder ihr Tablet kompromitiert. Niemand hat Filmaufnahmen gemacht, wie Sie auf Erotikseiten surfen und dabei onanieren. Mit dieser  Masche versuchen Kriminelle lediglich an ihr Geld heranzukommen und das auf eine Weise, dass Sie es nicht wieder zurückbekommen.

Kürzlich fand ich eine Mail in meinem Postfach, die ich in dieser, als auch ähnlicher Form bislang noch nicht gesehen hatte. Eine Masche, die sicherlich so manch einen Mann zum grübeln bringt. Insbesondere dann, wenn man sich bislang mit der Thema Internetbetrug/ Scam und Phishing nicht wirklich befasst hat.

Denn es geht hier um Erpressung. Insbesondere Männer, die Sexseiten aufrufen, könnte diese E-Mail zum Verhängnis werden. Denn die Erpresser geben vor, dass diese beim Besuch einer Website einen Videomitschnitt gemacht hätten. Auf diesem Mitschnitt sei man in deutlicher Pose beim onanieren gefilmt worden. Die Erpresser fordern Lösegeld, sonst würden Sie dieses Video im Internet öffentlich machen und Freunden über soziale Medien zukommen lassen.

Hier wird mit der Angst des Empfängers gespielt. Wer eine reine Weste hat, der lacht und löscht die E-Mail. Wer sich jedoch auf Sex- und Pornoseiten tummelt, der wird möglicherweise auf die Erpressung auf unterschiedliche Weise reagieren. Beispielsweise indem er die Zahlung durchführt (BITTE NICHT MACHEN)! Denn wer einmal zahlt, der gibt quasi inoffiziell zu, dass er tatsächlich auf solchen Seiten verweilt. Und wenn die Kuh gemolken wird, dann… richtig, es wird zu weiteren erpresserischen Zahlungsaufforderungen kommen.

Nachfolgende Mail fand ich in meinem E-Mail-Postfach vor.

Kompromat auf Sie

Hallo!
Wir denken nicht, dass es anstößig ist, zu genießen, sich bisweilen zu streicheln. Aber es ist besser, einige Sachen geheim zu halten. Im Falle dass Ihre Verwandten und Freunde sie beachten, wird es etwas sein, worüber Sie sich Sorgen machen werden.
Es gibt etwas, die jeden in Verlegenheit bringen. Und das wird gravierende Folgen für Ihr Privatleben und Ihr Wohlbefinden haben. 
Seit einiger Zeit überwachen wir Ihren Computer mit einem Trojaner, der per se installiert wurde und Ihren Computer infiziert hat. 
Sie haben einen Virus aufgenommen, indem Sie auf einer unserer infizierten pornografischen Seiten auf die Anzeige klickten.
Der Trojaner-Virus ermöglicht uns den Zugriff auf Ihren Computer und jedes damit verbundene Gerät, egal ob über Wi-Fi oder Bluetooth.
Durch den Live-Kanal haben wir Ihren Bildschirm und alles, was Sie auf Ihrem Computer gemacht haben, gesehen.
Wir kontrollieren auch Ihre Kamera und Ihr Mikrofon und können sie allerzeit aktivieren oder deaktivieren.
Alle Informationen, an denen wir interessiert sind, wurden vertraulich behandelt.
Zum Beispiel: Kontaktdaten, Konten in sozialen Netzwerken, E-Mails, etc. 
Wir haben ein Video aufgenommen, wo Sie onanieren, und wir haben ein Video hineingegeben, das Sie gesehen haben, als Frames mit einem geteilten Bildschirm.
Auf Knopfdruck können wir dieses Video an alle Ihre Kontakte, sozialen Netzwerke usw. weiterleiten. 
Im Falle dass Sie dies verhindern möchten, überweisen Sie eine Summe von 650 euro an die nächste Bitcoin-Adresse. Bitcoin-Adresse: *************************  Es ist sehr einfach und schlichtweg, Bitcoin zu kaufen (normalerweise Überprüfung ist erforderlich) auf die folgenden Webseieten: 
www.coinbase.com
www.localbitcoin.com
www.coinmama.com
www.bitit.io
www.bitpanda.com
www.bittylicious.com 

Sobald Ihre Zahlung gesendet wurde, löschen wir alle Ihre Daten und Videos.
Sie haben genau 5 Tage als die Zahlungsfrist.
Sollte dies nicht der Fall sein, werden Sie auf alle Konsequenzen stoßen, vor denen Sie gewarnt wurden. 
Wir machen keine Fehler.
Es ist sinnlos, jemanden darüber zu sagen. Es gibt keine Möglichkeiten, diese E-Mail-Adresse zu verfolgen, diese E-Mails wurden über einen externen Server im Ausland gesendet.
Diese Konten wurden gehackt.
Wenn Sie eine fehlerhafte Wahl treffen, jemanden kontaktieren oder etwas über diesen Brief mitteilen, werden wir dieses Video sowie alle anderen Daten, die wir haben, mit einem Male veröffentlichen, die Ihnen schaden können und gegen Sie verwendet werden können.
Kaum dass dieser Brief geöffnet wird, erhalten wir eine Benachrichtigung, und von jetzt an beginnt der Zeitzähler zu arbeiten.
Sie haben genau fünf Tage um eine Zahlung zu leisten, keine Minute mehr.
Mit besten Grüßen!

Keinesfalls sollte man in einem solchen Fall unüberlegt handeln und den Betrag überweisen. Das wiederum würde nämlich nur dafür sprechen, dass man tatsächlich ein solches Video gesehen hat und die Betrüger könnten dies zum Anlass nehmen und Druck aufbauen, ohne dass diese überhaupt ein Druckmittel in der Hand haben, außer die bereits geleistete Zahlung, welche in gewisser Weise eine Art Schuldeingeständnis einräumt.

Update: 21.03.2019

Und wieder gibt es eine erneute Bitcoin Erpressermail. Anscheinend wollen diese jämmerlichen Kriminellen verhindern, dass jemand die Nachrichten ins Netz stellt und haben diese als Bilddatei in die Mail eingefügt, die hier auch angehängt ist.

Hi,

this  account was recently infected! It will be good idea to change your password right this moment! You might not heard about me and you are most probably wanting to konow for what reasaon you’re reveiving this letter, proper?

I’m a hacker who burst your email and devices  and gadgets to month ago.

Der kleine Penner will meinen Rechner, also mein Macbook Pro und meine E-mail Adresse gehackt haben? Kleiner Hinweis: Die E-Mail Adresse, an welche er die Nachricht gesendet hat ist eine reine Weiterleitungsadresse, da gibt es kein, aber so gar kein Passwort. Und Hacker? Jetzt aber, hat kaum Haare am Sack, aber gibt sich als Hacker aus. 

Ein ernstzunehmender Erpresser würde konkrete Beweise vorlegen. Das ist jedoch so unscharf, so schwammig, dass man die Nachricht in jeden Haushalt schicken kann. Webcams haben in der Tat alle Rechner, allerdings sind meine Webcams alle zugeklebt.

Aber er (mamdouh@ie-eg.com) möchte 1.000 US Doller an folgende Bitcoin-Wallet-Adresse gesendet bekommen:

1MFBXmRSapHpzL22v2Jvhngq5Hf3LF6bHB

Hier die Bilddatei mt dem vollständigen Text.

Update 22:03.2019

Heut früh lag die Nachste Mail im Postfach. Dieses mal jedoch in deutscher Sprache. Auch dieses Mal fordert dieser Kriminelle 1000 €, weil dieser angeblich Malware auf meinem Rechner installiert hat und Videos meiner Webcams gemacht hat. Besonderes auffällig ist, dass die Betrüger anscheindend den Inhalt der Mail nie wirklich selbst gelesen haebn. Denn unterhalb der Bitcoin Adresse (1ADXiK3rCVUinuopM9AUH1m9B7kabVh2Sf) steht, dass diese Case sensitive ist und man diese am besten per Copy & Paste einfügen sollte. Wird nur schwierig, wenn der komplette Text als Bilddatei geliefert wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here